EE - Nr. IV - Free Template by www.temblo.com


 
Blog
Archiv
Abo
 
Gästebuch
Kontakt
Suche
 
RSS-Feed
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
Gratis bloggen bei
myblog.de


























Du bist keine Schriftstellerin ...

Die westliche Gesellschaft versucht alles in gewisse Schubladen zu stecken. Du tust dieses und jenes (z.B. als Beruf), als bist du eben das. Du ziehst etwas bestimmtes an, also gehörst du automatisch einer bestimmten Gruppierung an (z.B. schwarzgekleidete werden gerne als Goths und weiterführend mit Satanismus gleichgestellt).

Auch wir Schriftstellerinnen müssen ein bestimmtes Bild entsprechen um eben als Schriftstllerin zu gelten. Und da fängt ja eigentlich schon das Problem an.

Was macht eine Schriftstellerin eigentlich aus? Nach einigen Stimmen zu urteilen musst du dazu schreiben und die Hälfte davon veröffentlichen. Die andere Hälfte gehört in die Schublade (so hört es sich zumindest an, wenn man die Leute so reden hört).

Damit meinen die Leute jedoch meistens, dass man schreiben um des schreiben willens tun soll und nicht um am Ende zu veröffentlichen. Einerseits stimmt es, andererseits ist das ein wenig eingeschränkt, ich meine die Meinung. Denn seien wir doch mal ehrlich. Ich schreibe ein Werk, stundenlang, tagelang, vielleicht sogar ein Jahr und am Ende soll ich nicht den Wunsch haben zu veröffentlichen?

Ich gehe nicht unbedingt mit der Intention ran, ich muss das Buch schreiben um es zu veröffentlichen, sondern ich schreibe weil es mir Spass macht und wenn es fertig ist, finde ich es okay, es dann auch zu veröffentlichen.

Für mich ist da ein Unterschied.

Es gibt Leute, die nur schreiben um zu produzieren. Ja, die gibt es wirklich. Das heißt aber noch lange nicht, dass deren Werke schlecht sind oder das der Mensch dahinter schlecht ist. Doch erkennen viele solche Schreiberlinge nicht als Schriftsteller an. Weil sie in deren Augen eben "nur" Autoren sind.

Also wird ja schon einmal zwischen der Schriftstellerin und der Autorin ein Unterschied gemacht. Die Schritstellerin schreibt und die Autorin veröffentlicht. Ah ja...

Doch ab wann ist man eine Schriftstellerin? Wenn man ein Buch veröffentlich hat, wenn man einen Bestseller geschrieben hat?

Andere hingegen sagen (und dem stimme ich zu), dass es schon reicht zu schreiben um als Schriftstellerin zu gelten. Setze dich hin, schreibe einen Text, egal ob es ein Gedicht ist, ein Buch (Roman oder Sachbuch) oder ein Text, der dir gerade so in den Sinn kam, dann gilst du schon als Schriftstellerin.

Das veröffentlichen hingegen macht dich dann zur Autorin. So sehe ich das zumindest (du kannst dich aber gerne weiterhin als Schrifstellerin bezeichnen, das Recht hast du jederzeit).

Jedoch werden, wie schon geschrieben, dir viele das Recht, dich Schriftstellerin zu nennen, einfach mal aberkennen, wenn du nicht veröffentlicht hast. Und wenn du veröffentlicht hast, dann muss es ein normaler Verlag sein, damit sie dich anerkennen und so weiter. Am Ende weißt du vielleicht nicht mal selber was du bist, aber die anderen behaupten es zu wissen.

Wenn du in die Welt gehst und sagst, dass du eine Schriftstellerin bist, dann rechne gleich damit, dass du dich rechtfertigen musst. Erst recht, wenn du nichts veröffentlicht hast (also ein Buch) oder gar überhaupt nichts veröffentlichen willst.

Wenn du für dich klären willst, ob du eine Schriftstellerin bist oder wenn du Argumente suchst, warum du dich so bezeichnest, gibt es eine Möglichkeit die Erklärung zu finden: Schreib einfach ein Text, warum du dich bezeichnest, was es dir bringt und alles, was dich darum interessiert. Am Ende weißt du es selber, weil du deine Gedanken klar strukturiert hast und es daher besser weißt, was du willst und kannst es dann auch den anderen besser mitteilen.

Ich werde mich die Tage an meinen Text setzen ^^
11.4.07 15:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen












© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog