EE - Nr. IV - Free Template by www.temblo.com


 
Blog
Archiv
Abo
 
Gästebuch
Kontakt
Suche
 
RSS-Feed
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
Gratis bloggen bei
myblog.de


























Ein Tagebuch muss her ...

Folgende Idee habe ich von Elizabeth George übernommen und finde die Idee sehr gut und wende sie auch regelmäßig an.

Und zwar schreibt sie regelmäßig in ein Tagebuch, wenn sie ein Buch schreibt. Wenn du das auch umsetzen willst, brauchst du hier nur ein leeres Buch, was du als Tagebuch benutzen kannst und ein Stift, sowie etwas Zeit.

Wenn du das Bedürfnis hast, eine Analyse deiner bisherigen Arbeit zu erledigen, dann schnappe dir dein Tagebuch und schreibe, was du so getan hast, was du noch erledigen willst, wo du gut warst und wo du das Gefühl hast noch mehr zu tun.

Es geht hierbei nicht darum, dass du dich selber fertig machst, dich in die Pfanne haust und dir immer wieder sagst, wie schlecht du doch angeblich bist. Es geht eher darum, einfach mal zusammenzufassen, was du schon geleistest hast. Denn wenn wir über einen längeren Zeitraum verschieden Sachen tun, wie z.B. drei Seiten mal hier schreiben, ein wenig die Charakteranalyse tun und dann etwas recherchieren (dazu kommen wir unter dem Punkt "Recherche" warum das auch wichtig sein kann), dann kann es so wirken, als habe man nichts getan.

Doch wenn man einfach mal alles auflistet, sieht man auf einmal, Moment mal, ich bin ja doch nicht so faul, wie ich immer dachte.

Aber auch über mögliche Blockaden kannst du schreiben, über Higlights und so weiter. Im Grunde genommen kannst du es wie ein normales Tagebuch behandeln (und wenn du willst, es auch mit deinem Alltagstagebuch verbinden), eben das du halt nur über das Schreiben berichtest.

Auf diese Weise habe ich oft schon mal meine Perspektive für die Geschichte geändert, weil ich gemerkt habe, Mist so komme ich nicht weiter und dann gesehen habe, woran das liegt. Für mich ist das Tagebuch schreiben wie mit einer Freundin reden. Zwar gibt das Tagebuch dir nicht die Antworten die du brauchst, aber dein Unterbewusstsein kann sich auf dem Papier ausdrücken und dir helfen, zu sehen, wofür du sonst blind wärst.

Ich kann es nur empfehlen, aber auch hier gilt, du musst es wissen ^^
11.4.07 16:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen












© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog